Beiträge zu Standards und Standardisierung

FHIR Logo

Neues technisches Komitee für FHIR

Die Entwicklung des neuen HL7 Standards „FHIR“, über den bereits in den letzten Jahren viel berichtet wurde, schreitet rasant immer weiter voran. Gegenwärtig wird international die Verabschiedung des STU3 (=Standard for Trial Use, Version 3) vorbereitet, welche für das erste Halbjahr 2017 erwartet wird. Die Anzahl der Implementierungen steigt und damit verbunden auch die Anzahl der benötigten Erweiterungen – sowohl international als auch in Österreich. Weiterlesen

Ballot 2015-2: ELGA CDA Implementierungsleitfäden und Beispiele 2.06

Die aktualisierten Versionen der HL7 CDA Implementierungsleitfäden für ELGA stehen zur Abstimmung bereit:

Das Abstimmungsverfahren schließt am 25. September 2015.

Bitte verwenden Sie das Abstimmungsformular: HL7-Ballot-2015-2_MeineOrganisation

 

Logo von HL7 Austria

Spezifikationen für Dokumentenklassifikation, Z-Segment für Situatives Opt-Out, FormatCodes

Die neuen nationalen Standards sind nun verfügbar, alle Kommentare aus dem normativen Ballot 2014 sind nun aufgelöst.

Die neuen Standards sind:

  • XDS FormatCodes für Österreich (PDF)
  • Dokumentenklassen für XDS Registries (als →PDF und →Tabelle)
  • Situatives Opt-Out für ELGA in HL7 V2.x (als →PDF und →Tabellen)

 

Sie finden alle aktuellen Standards unter folgendem →Link im Downloadbereich (Dritter Menüpunkt „HL7 Austria – Frei zugängliche Spezifikationen (Z-Segmente, Leitfäden, Tabellen)“)

Terminologieserver für e-Health in Österreich

Das Bundesministerium für Gesundheit hat mit Beginn des Jahres einen Terminologieserver in Betrieb genommen.  Der Terminologieserver dient als öffentliche Infrastruktur zur zentralen Bereitstellung aller Terminologien, die in eHealth Anwendungen in Österreich verwendet werden. Verfügbare Terminologien sind beispielsweise der aktuelle ICD-10 BMG 2014, die Leistungskataloge für stationäre und ambulante Leistungen („LKF“, „KAL“), LOINC sowie die für ELGA notwendigen Codelisten und Value Sets. Weiterlesen

CDA Implementierungsleitfäden für e-Medikation und Labormeldung

Die CDA Implementierungsleitfäden für e-Medikation und Labormeldung sind im Ballot 2013 als neue nationale Standards angenommen worden.

Im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung der eHealth Applikationen für das österreichische Gesundheitswesen wurden 2013 zwei weitere Implementierungsleitfäden für HL7-CDA Dokumente zur Anwendung im österreichischen Gesundheitswesen entwickelt, die im Rahmen eines normativen Abstimmungsverfahrens durch die HL7 Community („HL7 Ballot„) als nationale Standards bestätigt wurden: Der „Implementierungsleitfaden für Labormeldungen an das Epidemiologische Meldesystem (EMS)“ und der „Implementierungsleitfäden für HL7-CDA R2: e-Medikation“.

Weiterlesen

HL7 V2.7 Final Edition 2011

Eine neue Version des HL7-Standards („HL7 V2.7 Final Edition“) ist nun verfügbar!

Mitglieder können den neuen Standard über den Mitgliederbereich herunterladen!

Description: Version 2.7 represents HL7’s latest development efforts to the line of Version 2 Standards that date back to 1989. Due to its widespread use, Version 2 will, no doubt, continue to play an integral part in healthcare messaging, even with the HL7 Version 3 Normative Edition. HL7 is committed to supporting and extending Version 2 in parallel with Version 3, providing continuity for current installations.

Global changes include the following:

  1. The introduction of Minimum and Maximum lengths and the establishment of length as normative
  2. The addition of Conformance Length definition.
  3. The placement of numerous tables to a new chapter, Chapter 2C, to simplify table referencing.
  4. The deprecation of the IS data type in favor of the CWE (Coded With Exceptions) data type.
  5. The introduction of the new IAR (Allergy Reaction) message in Chapter 3 Patient Administration
  6. The introduction of the new OML (Specimen Shipment Centric Lab Order) message in Chapter 4, Orders
  7. The introduction of the new SHP (Specimen Shipment Manifest) message in Chapter 7, Observations
  8. The introduction of the new PRT (Participant Information Segment) message in Chapter 7, Observations
  9. The introduction of the new Collaborative Care messages in Chapter 11, Patient Referral

 

Hinweis: Durch das Erscheinen von HL7 Version 3 werden bestehende Implementierungen mit HL7 V2.x nicht abgelöst!

HL7 V3 Normative Edition 2010

Die neue Version der HL7-Standards („HL7 V3 Normative Edition 2010“) ist nun verfügbar!

Mitglieder können die beiden CDs über den Mitgliederbereich →Downloads/HL7 Standards/Version 3x herunterladen oder auch über das Kontaktformular bestellen.

Für die neue Version wurde der Inhalt einem Review unterzogen, in dieser Ausgabe ist nun eine verbesserte XML-Darstellung der Modelle (MIF) enthalten, neue Tools und ein ausführlicher dokumentiertes Vokabular. Neue Features sind für „public health“, „decision support“, „research“ und „large scale integration“ verfügbar.

Aus dem Inhalt:

HL7 Reference Information Model (RIM)
Data Types: Abstract Specification
HL7 Vocabulary
GELLO: A Common Expression Language
Implementation Technology Specifications (ITS)
Transport Specification – ebXML
Transport Specification: MLLP,
Services
Administrative Management Domains
Health and Clinical Management Domains

• Care Provision
• Clinical Decision Support
• Clinical Document Architecture (CDA)
• Clinical Genomics
• Immunization
• Laboratory
• Medical Records
• Pharmacy
• Public Health Reporting
• Quality Measures (eMeasures)
• Regulated Products
• Regulated Studies
• Specimen
• Theraputic Devices

 

Hinweis: Durch das Erscheinen von HL7 Version 3 werden bestehende Implementierungen mit HL7 V2.x nicht abgelöst!