ELGA GmbH

ELGA GmbH fördert HL7

ELGA GmbH erhält den Status „Förderer der HL7 Anwendergruppe Österreich“

Für die Unterstützung der Vereinstätigkeit wurde ELGA GmbH der Status eines „Förderers der HL7 Anwendergruppe Österreich“ verliehen.

Dieser Titel wurde von der Generalversammlung des Vereins 2011 zum ersten Mal einer Organisation zuerkannt. Die Ehrung wurde von der Geschäftsführerin, Frau Dr. Susanne Herbek, entgegengenommen.

Logo von HL7 Austria

Jahrestagung 2012

Das war die Jahrestagung 2012 der HL7 Austria  „Intelligente Nutzung von Gesundheitsdaten„. Die zwölf Vorträge wurden von von achzig Teilnehmern interessiert verfolgt.

Ein dicht gedrängtes Programm erwartete die Teilnehmer der Jahrestagung 2012, die aufgrund des enormen Interesses ihrerseits dicht gedrängt Platz finden mussten. Die zwölf informativen und spannenden Referate von nationalen und internationalen Experten umfassten ein breites Spektrum an Themen und gaben auch einen „Blick über den Tellerrand hinaus“. Das tolle köstliche Catering und das delikate Abendessen im Weinrestaurant Hajszan und umrahmte das Event und sorgte für einen hohen Wohlfühlfaktor.

21.3. 2012 – Vorträge (Zusendung auf Anfrage) Weiterlesen

Logo von HL7 Austria

Der Vorstand 2012

Der Vorstand des Vereins bei der Jahrestagung 2012 am 21.3.2012 in Wien.

Der Vereinsvorstand (v.l.n.r): Peter Seifter, Christoph Unfried, Hubert Leitner, Romana Thiel, Alexander Mense, Stefan Sabutsch

Der Vereinsvorstand (v.l.n.r): Peter Seifter, Christoph Unfried, Hubert Leitner, Romana Thiel, Alexander Mense, Stefan Sabutsch

Logo von HL7 Austria

Förderung von Konferenzteilnahmen

HL7 Austria fördert die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen zum Thema eHealth. Aktuell:eHealth2012

 

HL7 Austria fördert die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen und Konferenzen zum Thema eHealth, aktuell die eHealth2012 von 10-11.Mai 2012 in Wien.

Institutionelle Mitglieder von HL7 Österreich erhalten eine Ermäßigung von 60 EUR pro Person für die Teilnahme an der eHealth2012. Institutionelle Mitglieder können bis zu 2 Personen nominieren (je nach Mitgliedschaftsbeitragshöhe).

Ein Antragsformular finden sie unter diesem Link (Registrierung notwendig).

Ergebnisse des Ballot „CDA Implementierungsleitfäden für ELGA“ 2011

Am 31.12.2011 schloss der HL7 Ballot für die ersten Implementierungsleitfäden für HL7-CDA Dokumente zur Anwendung im österreichischen Gesundheitswesen und erfreulicherweise ist das Abstimmungsverfahren sehr positiv gelaufen. Obwohl die Latte für die Mindestbeteiligung im internationalen Vergleich sehr hoch gelegt wurde, konnte die Marke für alle Dokumente erreicht werden.

Alle insgesamt für die Dokumente abgegeben Votings waren „Zustimmung„, d.h. es gab kein einziges „negativ“-Voting.

Die Gesamtbeteiligung am Ballot lag bei 26,7 % aller Mitglieder und 30% der organisationellen Mitglieder. Die Beteiligungen lagen im Detail bei:

Tabelle der Detailergebnisse Ballot 2011

Insgesamt wurden 58 Kommentare abgegeben, welche auch zum Teil von Nichtmitgliedern der HL7 Anwendergruppe stammen. Alle Kommentare wurden bereits kurz nach Abschluss des Ballots an die entsprechenden CDA Arbeitsgruppen weitergeleitet und dort bearbeitet.
Die neuen überarbeiteten Dokumente werden voraussichtlich ab Anfang März auf den Webseiten der HL7 Österreich (http://www.hl7.at) und der ELGA GmbH (http://www.elga.gv.at) veröffentlicht.

Im Namen der HL7 Anwendergruppe Österreich darf ich mich bei allen recht herzlich für die zahlreiche Beteiligung am Ballot bedanken, welche zu einem solch positiven Abschluss führte!

Alexander Mense
Leiter TC V3

HL7 V2.7 Final Edition 2011

Eine neue Version des HL7-Standards („HL7 V2.7 Final Edition“) ist nun verfügbar!

Mitglieder können den neuen Standard über den Mitgliederbereich herunterladen!

Description: Version 2.7 represents HL7’s latest development efforts to the line of Version 2 Standards that date back to 1989. Due to its widespread use, Version 2 will, no doubt, continue to play an integral part in healthcare messaging, even with the HL7 Version 3 Normative Edition. HL7 is committed to supporting and extending Version 2 in parallel with Version 3, providing continuity for current installations.

Global changes include the following:

  1. The introduction of Minimum and Maximum lengths and the establishment of length as normative
  2. The addition of Conformance Length definition.
  3. The placement of numerous tables to a new chapter, Chapter 2C, to simplify table referencing.
  4. The deprecation of the IS data type in favor of the CWE (Coded With Exceptions) data type.
  5. The introduction of the new IAR (Allergy Reaction) message in Chapter 3 Patient Administration
  6. The introduction of the new OML (Specimen Shipment Centric Lab Order) message in Chapter 4, Orders
  7. The introduction of the new SHP (Specimen Shipment Manifest) message in Chapter 7, Observations
  8. The introduction of the new PRT (Participant Information Segment) message in Chapter 7, Observations
  9. The introduction of the new Collaborative Care messages in Chapter 11, Patient Referral

 

Hinweis: Durch das Erscheinen von HL7 Version 3 werden bestehende Implementierungen mit HL7 V2.x nicht abgelöst!

Förderung von Konferenzteilnahmen

Neue Aktion für Mitglieder: Förderung von eHealth-Kongressteilnahmen. Aktuell: eHealth2011 Für unsere Mitglieder gibt es heuer eine besondere Aktion:

 

HL7 Österreich fördert die Teilnahme an Konferenzen zum Thema eHealth, aktuell die eHealth2011 von 26-27.Mai in WIen.

Institutionelle Mitglieder von HL7 Österreich erhalten eine Ermäßigung von 60 EUR pro Person für die Teilnahme an der eHealth2011. Institutionelle Mitglieder können bis zu 2 Personen nominieren (je nach Beitragshöhe).

Ein Teilnahmeformular finden sie unter diesem Link.

Zertifizierte CDA-Spezialisten

Alexender Mense und Stefan Sabutsch sind „international zertifizierte CDA-Spezialisten“

Prof (FH) DI Alexender Mense und Dr. Stefan Sabutsch dürfen sich nach erfolgreicher Absolvierung eines Zertifizierungskurses von HL7 International im Jänner 2011 nun „international zertifizierte CDA-Spezialisten“ nennen.

Der 5tägige Zertifizierungskurs über die HL7 Clinical Document Architecture Release 2 wurde mit einer anonymisierten schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Das Zertifikat wird von HL7 International verliehen, weltweit haben bisher 300 Personen den Zertifizierungskurs abgeschlossen.

eLearning Kurs und Zertifizierung 2011

Endlich ist es soweit: Der erste HL7 eLearning Kurs mit internationalem Zertifikat im deutschsprachigen Raum startet im Mai 2011!

Neu: Der HL7 eLearning Kurs mit internationalem Zertifikat
Wir freuen uns, in Zusammenarbeit mit der LLL-Academy erstmals im deutschsprachigen Raum den internationalen HL7-eLearning- & Zertifizierungskurs anbieten zu können. Der Kurs wurde von Spezialisten der internationalen Working Group erarbeitet und bietet die Möglichkeit, das persönliche HL7-Wissen zu vertiefen und mit einem Zertifikat zu bestätigen. Das Zertifikat wird vom Headquarter von HL7 in den USA ausgestellt und ist damit weltweit anerkannt. Weiterlesen

Jahrestagung 2011

Die Jahrestagung von HL7 Österreich stand in 2011 stand unter dem Motto „Semantik und Elektronische Gesundheitsakten„.

Den perfekten kulinarischen Rahmen für die 60 Teilehmer bot das Weinrestaurant Hajszan in Grinzing.

 

Prof. Schulz, Prof. Blobel, Prof(FH) Mense

Prof. Schulz, Prof. Blobel, Prof(FH) Mense

Diese Beiträge finden sie im Downloadbereich :

  • Dr. Susanne Herbek: Aktueller Status von ELGA
  • Prof. Dr. Bernd BlobelInteroperabilität in EHR
  • Prof. Dr. Stefan Schulz: „Von Terminologien zu Ontologien“
  • Mag. Theresa Philippi: „Das ELGA-Gesetz“
  • DI Dr. Alexander Mense: Tutorial zu den ELGA CDA-Leitfäden
  • Dr. Florian Wozak: Semantische Interoperabilität als Herausforderung bei der Verbindung unterschiedlicher Affinity Domains
  • DI Dr. Peter Seifter: HL7 e-Learning Zertifizierung, HL7 Projekte an der FH Joanneum
  • Univ. Doz. Dr. Wolfgang Hübl: Erfahrungen mit LOINC im Laborverbund des KAV

HL7 V3 Normative Edition 2010

Die neue Version der HL7-Standards („HL7 V3 Normative Edition 2010“) ist nun verfügbar!

Mitglieder können die beiden CDs über den Mitgliederbereich →Downloads/HL7 Standards/Version 3x herunterladen oder auch über das Kontaktformular bestellen.

Für die neue Version wurde der Inhalt einem Review unterzogen, in dieser Ausgabe ist nun eine verbesserte XML-Darstellung der Modelle (MIF) enthalten, neue Tools und ein ausführlicher dokumentiertes Vokabular. Neue Features sind für „public health“, „decision support“, „research“ und „large scale integration“ verfügbar.

Aus dem Inhalt:

HL7 Reference Information Model (RIM)
Data Types: Abstract Specification
HL7 Vocabulary
GELLO: A Common Expression Language
Implementation Technology Specifications (ITS)
Transport Specification – ebXML
Transport Specification: MLLP,
Services
Administrative Management Domains
Health and Clinical Management Domains

• Care Provision
• Clinical Decision Support
• Clinical Document Architecture (CDA)
• Clinical Genomics
• Immunization
• Laboratory
• Medical Records
• Pharmacy
• Public Health Reporting
• Quality Measures (eMeasures)
• Regulated Products
• Regulated Studies
• Specimen
• Theraputic Devices

 

Hinweis: Durch das Erscheinen von HL7 Version 3 werden bestehende Implementierungen mit HL7 V2.x nicht abgelöst!