DICOM Schulung: Basics & Advanced

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 24.01.2018 - 25.01.2018
10:00 - 17:00

Veranstaltungsort
KAV Wien, IKT A

iCal-Kalenderimport  

Kategorien


DICOM (Digital Imaging and Communications in Medicine) ist der wichtigste Interoperabilitäts-Standard für die Speicherung und den Austausch von Informationen im medizinischen Bilddatenmanagement. Fast alle Hersteller von bildgebenden oder bildverarbeitenden Systemen (Digitales Röntgen, MR, CT oder Sonographie) verwenden den offenen DICOM-Standard in ihren Produkten. DICOM ist daher die Grundlage für die digitale Bildarchivierung (PACS, Picture Archiving and Communication System).

Diese Schulung wurde für den Einstieg in DICOM maßgeschneidert:

  • Tag 1: Der erste Block ermöglicht einen Einstieg in die DICOM-Welt mit Datenmodell, Kommunikationsmechanismen und ausgewählten IHE Profilen
  • Tag 2: Der zweite Block gibt einen tieferen Einblick in DICOM insbesondere in die Datenstruktur und die Serviceklassen.

Die Blöcke werden an zwei Folgetagen veranstaltet und können separat gebucht werden. Individuelle Vertiefungsworkshops und Alternativtermine auf Anfrage an office@hl7.at.

Der Teilnahmebeitrag ist für Mitglieder von HL7 Austria um 50% reduziert (Gutscheincode auf Anfrage).

Detail-Übersicht der Schulungsinhalte:

Block 1: DICOM Basics

Inhalte des ersten Blocks „DICOM Basics“:

  • DICOM Überblick
    • Historie
    • Aufbau und Handhabung des DICOM Standards
    • Zusammenhang und Abgrenzung von anderen Standards
  • Grundlagen
    • Model of the Real World
    • Objects and Services
    • IOD, Composite, Normalized
  • Einführung in die DICOM Kommunikationsmechanismen
    • Service Classes
    • Storage, Storage Commitment, Retrieve
    • Transfer Syntaxes
    • Presentation Context
    • Association Negotiation
    • WADO_URI, WADO-WS, Restful Services
  • Conformance
  • Einführung in die IHE Profile
    • Überblick über die Domänen ITI und RAD
    • Grundprinzipien des Scheduled Workflow (SWF)
    • Imaging Object Change Management (IOCM)
    • Cross-Enterprise Document Sharing for Imaging (XDS-I)
  • Toolkits, Tools und weitere Informationsquellen

Block 2: DICOM Advanced

Inhalte des zweiten Blocks „DICOM Advanced“:

  • Objects
    • Datenstruktur
    • Data Dictionary
    • Aufbau eines Image Objects
    • Aufbau eines Structured Report Objects
    • Key Objects
  • Service Classes
    • Storage Service Class
    • Ablauf beim Storage Commitment
    • Query/Retrieve Service Class
    • Basic Worklist Management Service Class
    • Procedure Step SOP Class
    • Media Storage Service Class / DICOMDIR
  • Toolkits, Tools und weitere Beispiele

 

Trainerinnen:

DI Silvia Winkler, MSc

Studium der Technischen Physik an der TU Wien mit post-graduate Ausbildung zur Medizinphysikerin; seit den Anfängen von DICOM als Software-Entwicklerin, Projektleiterin und Software-Architektin u.a. tätig bei der Entwicklung eines PACS, eines DICOM-Modality-Archivs, eines RIS und des zentralen Bilddatenarchivs eines Krankenanstaltenverbundes. Seit 2013 Geschäftsführerin von Sigma Software Solutions (www.sigmasoft.at).

DI Sonja Leder

Studium der Informatik an der TU Wien; seit den Anfängen von DICOM als Software-Entwicklerin, Projektleiterin und Testmanagerin u.a. tätig bei der Entwicklung eines PACS und des zentralen Bilddatenarchivs eines Krankenanstaltenverbundes. Seit 2013 Geschäftsführerin von Sigma Software Solutions (www.sigmasoft.at).

 

Buchungsformular

Ticket-Typ Preis Plätze
Block 1: DICOM Basics
Preis für Mitglieder 800 EUR (bitte Gutscheincode verwenden)
€1.600,00
Block 2: DICOM Advanced
Preis für Mitglieder 800 EUR (bitte Gutscheincode verwenden)
€1.600,00